Artikel mit dem Tag "Lehrerausbildung"



Medienrevolutionen im Mittelalter und heute

Da im Moment wieder Praktikanten im ersten Praktikum (bei uns Orientierungspraktikum genannt) zu Besuch sind wollte ich die Gelegenheit nutzen, einige Tipps und Ratschläge, die ich regelmäßig erteile, niederzuschreiben.

Eindrücke meines ersten Didacta-Besuchs und weiterführende Überlegungen.

Beitrag zur Blogparade der Edupunks im Januar

Ein Vorschlag für ein Tafelbild zu Arnold Gehlens Idee eines Menschen als Mängelwesen.

Visualisierungen werden häufig in Bezug auf Einzel- oder Doppelstunden thematisiert. Hier möchte ich eine Visualisierung einer Unterrichtsreihe vorstellen.

Die Blogparade von Bobblume inspirierte mich zu dieser kleinen Episode über mein eigenes Referendariat und die Lehren daraus. Anstatt einen Moment herauszugreifen habe ich allerdings versucht, eine Lehre aus der Zeit zu ziehen und ein positives Bild aufzuzeigen.

Eine Möglichkeit Tests im Ethik- und Philosophieunterricht zu konzipieren, die Textverständnis und -beurteilung im Kontext einer Unterrichtseinheit überprüfen.

Wie kann man mit Stress im Referendariat umgehen? Die Eisenhower Methode ist ein Ansatz sich über seine Ressourcen klar zu werden und diese bewusster einzusetzen.

Lieder haben im Ethik- und Philosophieunterricht eine besondere Stellung. Sie sind ein eher selten verwendetes Medium, weswegen der Einsatz von Liedern Aufmerksamkeit und Neugier erzeugen und motivieren kann. Lieder ermöglichen es auch an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler anzuknüpfen, wenn die Musik ihrem Geschmack entspricht und die Texte sie ansprechen.

Mehr anzeigen